Gestalte dein Gerät nach deinen Bedürfnissen – Pimp your Gerät

Für viele ältere Menschen ist der Umgang mit digitalen Techniken ungewohnt. Hierbei muss es sich nicht immer um Technologien im Kontext des Internets handeln, sondern kann auch die alltäglichen Techniken wie beispielsweise CD-Spieler, Küchengeräte, Waschmaschine oder Trockner betreffen. Es bestehen bereits bei diesen Geräten Unterstützungsbedarfe. In diesem Format werden gemeinsam kleine Anleitungen erarbeitet, wie die Geräte zu nutzen sind. Hierzu gehört beispielsweise das Anbringen selbstgestalteter Anleitungs-Aufkleber, wie Nummerierungen oder „An“ und „Aus“ Beschriftungen. Durch das Erlernen eines sicheren Umgangs mit diesen Geräten kann die Selbstwirksamkeit der älteren Menschen erhöht werden.

Anleitung / Schritte

Vorab sind einige Überlegungen bzgl. des organisatorischen Rahmens zu treffen:

  • Es gilt einen Raum zu finden, in dem bis zu 10 Personen in Kleingruppen arbeiten können.
  • Es sollten pro Termin zwischen 3 und 5 Unterstützer*innen vor Ort sein, die gemeinsam mit den Älteren Anleitungen entwickeln und das Gerät entsprechend „gestalten“ (beispielsweise mit beschrifteten Aufklebern). Die genaue Anzahl der Unterstützer*innen orientiert sich an der Nachfrage. Die Helfenden sollten eine gewisse technische Affinität mitbringen.
  • Vor dem ersten „Pimp your Gerät“-Format sollten sich alle potenziellen Unterstützer*innen treffen, um zum einen über die inhaltliche Ausgestaltung der angedachten Kurz-Anleitungen zu sprechen, und zum anderen über didaktische Fragen.
  • Die Termine sollten von Ihnen begleitet werden.

Möglicher Ablauf eines Termins:

Die älteren Menschen werden angehalten, ihre Geräte sowie die entsprechende Anleitung mitzubringen (Sollte dies nicht möglich sein, sind Sonderwege für einen „Hausbesuch“ zu gestalten – z.B. bei einer Waschmaschine).

  1. Sie bilden Kleingruppen bestehend aus Helfenden und Hilfesuchenden
  2. In den jeweiligen Gruppen werden zu Beginn die mitgebrachten Anleitungen studiert. Sollte die Anleitung nicht mehr vorliegen, wird im Internet danach recherchiert.
  3. Die Geräte werden ausprobiert.
  4. Gemeinsam erstellen die Helfenden und älteren Menschen eine neue und leicht verständliche Anleitung (inkl. beschriftete Aufkleber).

Weitere Hinweise

Ziel und Zielgruppe:

Ältere Menschen im Umgang mit ihren digitalen Werkzeugen zu stärken

Anzahl der Teilnehmenden:

Max. 10

Zeit / Dauer:

1 bis 3 Stunden

Benötigte Materialien:

Selbst gestaltete Aufkleber und Anleitungen

Räumliche Voraussetzungen:

Tische/ Stühle, ggf. Kaffee & Kuchen, Recherche-Laptop/Tablet mit Internet

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Schriftgröße