Können wir uns mal wieder sehen?

Moderne Videotechniken erlauben es, vom Smartphone, Tablet oder Laptop aus einfache Videokonferenzen zu starten. Die Möglichkeit, sich dabei zu sehen und ggf. nonverbale Signale und Rückmeldungen zu bekommen, steigern die Qualität der Interaktion. Videokonferenz-Techniken können in verschiedenen Szenarien und Anlässen eingesetzt werden. Als Organisation unterliegen wir den Vorgaben der DSGVO und tragen besondere Verantwortung für die Daten unserer Nutzer*innen.

Anleitung / Schritte

Insbesondere unter dem Einfluss der Corona-Pandemie ist der Wunsch, sich mittels Video-Techniken virtuell zu treffen, gestiegen.

Eine einfache Möglichkeit sich zu zweit oder in einer größeren Gruppe virtuell zu verabreden, ist jitsi meet. Die Software bzw. Plattform ist auf allen gängigen Betriebssystemen und Geräten nutzbar.

Benennen Sie eine Konferenzleitung, die auch die technische Unterstützung übernimmt. Diese Person sollte sich vorher mit der Software auseinandersetzen. Ggf. suchen oder erstellen Sie eine kurze Anleitung (ein DIN A4 Blatt).

Treffen Sie sich einmalig vorab. Die Teilnehmenden sollten die Geräte mitbringen, die sie auch zu Hause nutzen möchten.

Erarbeiten Sie sich in der Gruppe die Grundlagen.

  • Starten der Software / Installieren der App
  • Festlegen eines Namens für den Raum
  • Erforschen der Funktionen, wie zum Beispiel Stummschaltung, Kamera und Mikrofon an- und ausschalten, beenden des Gesprächs oder den Chat
  • Verabreden Sie sich zu einem Termin in der eigenen Umgebung.
  • Nach der Durchführung der Konferenz / bzw. des Chats, schaffen Sie eine Möglichkeit, sich über Probleme oder weitergehende Funktionen, wie beispielsweise Teilen des Bildschirms, auszutauschen.

Wenn der oder die Chat-Partner*in ein wenig erfahren ist, kann die Installation der Jitsi-App und das Betreten des Raumes auch telefonisch erläutert werden.

Ähnliche Vorgehensweisen können auch mit anderen Apps, wie Messengern oder sozialen Netzwerken praktiziert werden.

Weitere Hinweise

Ziel und Zielgruppe:

Initiierung einer Videokonferenz/Chat mit unerfahrenen Nutzenden.

Anzahl der Teilnehmenden:

2 – 15, ggf. technisch auch mehr.

Zeit / Dauer:

1 Stunde

Räumliche Voraussetzungen:

Für die Videokonferenz sollte ein geschlossener Raum vorhanden sein. Während der Gruppeneinführung sollten die Mikros abgeschaltet werden (Rückkoppelungen).

Anhang / Quellen / Verweise:

Jitsi Anleitung im Kuketz-Blog

Tipps und Hinweise zur Moderation von Videokonferenzen

1 Gedanke zu „Können wir uns mal wieder sehen?“

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Schriftgröße