Schmökerbude

Viele ältere Menschen, die sich für Literatur interessieren, greifen auf analoge Bücher zurück. In manchen Quartieren gibt es Lesezirkel oder Literaturtreffen, in denen gemeinsam gelesen wird und die Inhalte der Bücher besprochen werden. In diesem Kontext können Ältere auch erstmalig mit E-Books in Berührung kommen. Mit der folgenden Methode ermöglichen Sie anhand des Interessenfeldes der Zielgruppe, E-Books kennenzulernen.

Anleitung / Schritte

Gibt es in Ihrem Quartier ein Lesetreff oder gibt es Lesungen und Lesestunden für ältere Menschen? Falls ja, können Sie diese Veranstaltungen nutzen, um den Umgang mit digitaler Technik niedrigschwellig erlernbar zu machen.

Umsetzung:

  1. Nehmen Sie sich die Zeit an Lesetreffs oder Literaturzirkeln in Ihrem Quartier teilzunehmen.
  2. Initiieren Sie, dass ein Text gemeinsam gegenseitig vorgelesen wird. Es könnte zum Beispiel bei jedem Treffen jeweils eine andere teilnehmende Person ein Teil des Textes vorlesen.
  3. Einigen Sie sich mit den älteren Personen auf einen Text oder ein Buch, welches gelesen werden soll.
  4. Als Medium bringen Sie einen E-Reader, Laptop oder Tablet mit und ermöglichen den Teilnehmenden, diese Geräte zu nutzen und die Texte nicht aus einem analogen Buch abzulesen, sondern einmal digitale Möglichkeiten auszuprobieren.
  5. Sprechen Sie mit den älteren Menschen auch über die Vorzüge. Beispielsweise, dass Schriften vergrößert werden können oder Kontraste eingestellt werden können. So kann der Text an mögliche altersbedingte Beeinträchtigungen angepasst werden.
  6. Je nach individuellen Fähigkeiten können die Älteren Ihre Hilfe in Anspruch nehmen. Wenn Fragen zu der Bedienung entstehen, unterstützen Sie die Person in der Bedienung.
  7. Ermöglichen Sie fortgeschrittenen Leser*innen die E-Reader, Tablets oder Laptops auch auszuleihen.

Weitere Hinweise

Ziel und Zielgruppe:

Literaturinteressierte Ältere

Anzahl der Teilnehmenden:

Ca. 8 (Kleingruppen)

Zeit / Dauer:

1,5 Stunden

Benötigte Materialien:

Laptop /Tablets, E-Books/E-Reader

Räumliche Voraussetzungen:

Einladende Atmosphäre, Fester Treffpunkt (z.B. Quartierbüro)

2 Gedanken zu „Schmökerbude“

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Schriftgröße