Gespräch mit Expert*innen: Was ist dieses bargeldlose Bezahlen?

Die Digitalisierung kann für ältere Menschen schnell zur Überforderung führen, insbesondere in ihrem Alltag. Hierzu kann u.a. der Ticketkauf am Fahrscheinautomat, das bargeldlose Bezahlen im Supermarkt und die Online-Terminvereinbarung beim Amt zählen. Es besteht konkreter Unterstützungs- und Hilfsbedarf, um auch älteren Menschen eine lange Selbstständigkeit und Selbstbestimmung zu ermöglichen. Um Orientierung bieten zu können, kann es sinnvoll sein, Angebote zu Alltagsthemen älterer Menschen zu unterbreiten.

Anleitung / Schritte

Durch die Digitalisierung unserer Gesellschaft ergeben sich für „weniger digitale“ Menschen, zu denen auch häufig die Älteren zählen, Herausforderung im Alltag. Hier gilt es Unterstützung und Aufklärung für konkrete Alltagssituationen zu bieten.

In diesem Format ermöglichen Sie den Austausch mit einer/einem Expert*in zum Thema „Was ist dieses bargeldlose Bezahlen?“, was insbesondere während der Corona-Pandemie in den Fokus gerückt ist.

Durch eine offene Gesprächsrunde soll Raum für Fragen geschaffen werden.

Möglicher Ablauf:

Zu Beginn sollten Sie Kontakt mit einer/einem Expert*in aufnehmen, die/der bereit ist, als Gesprächspartner*in an der Veranstaltung teilzunehmen. In einem Vorgespräch weisen Sie die/den Expert*in auf die Besonderheiten der Zielgruppe hin (leicht verständliche Sprache, etc.).

Wichtig ist auch, Informationsmaterial für die Teilnehmenden zur Verfügung zu stellen. Es sollte eine sichere und lockere Gesprächsatmosphäre auf Augenhöhe herrschen, die Nachfragen erlaubt.

Sie laden die Teilnehmenden zu einem zwanglosen Gespräch in eine entsprechende Räumlichkeit vor Ort ein. Das Gespräch wird von Ihnen moderiert. Ziel ist es auch, eine sichere Atmosphäre für die älteren Menschen zu schaffen, sodass sie ermutigt werden auch eigene Fragen zu stellen.

Tipp: Ggf. gibt es in Ihrer Nähe Senior*innen, die sich ebenfalls als Techniklots*in o.ä. engagieren und bei einer solchen Veranstaltung mitwirken möchten – im Sinne von „von Älteren für Ältere“.

Weitere Hinweise

Ziel und Zielgruppe:

Wissensvermittlung zu bestimmten digitalen Themen aus dem Alltag Älterer

Anzahl der Teilnehmenden:

10 – 20 Personen

Zeit / Dauer:

1 – 2 Stunden

Benötigte Materialien:

Informationsmaterial „zum Mitnehmen“

Räumliche Voraussetzungen:

Bestuhlung (Stuhlkreis), Beamer

Anhang / Quellen / Verweise:

Material: Wegweiser durch die digitale Welt (BAGSO)

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Schriftgröße